ARGAblog: Grauschleier

Graufeuchte Schleier ziehen um den ARGA-Hügel und von den Lärchenästen fallen feine Tropfen. Die Gartenarbeit lässt sich mit Faserpelz und Schal trotzdem erledigen. Im nahen Lärchenwäldchen hat der Fuchs ein Perlhuhn verspiesen und für mich sind ein paar schöne Federn übrig geblieben. Die Herbstin geht bald durchs Land, Zeit um sich abends am Feuer zu wärmen. Hier knistert Lärchenholz und wärmt nicht nur die BewohnerInnen sondern gleichzeitig das Wasser. Momo – so heisst der Holzofen, der eine Wärmepumpe unterstützt – macht wenig Asche, trotzdem die Frage: wie wird diese innerhalb des Grundstücks sinnvoll verwendet? 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.