ARGAblog: Montag

Im übervollen Bus an den Abendstrand gespült, die fastletzten Tagpflichten ausgeführt bevor eben dieser Pflicht ein paar Brosamen Kür folgen. Kür ist Musik, sind Worte – geschrieben und gesprochen – und die Feststellung, dass der Stapel der ungelesenen Bücher parallel zur Liste der zu erwerbenden Bücher anwächst. Mag sein, dass sich in den Gefässen der Hörchronistin Partikel fremder Lebensleidgeschichten nur langsam abbauen, Retardwirkung sozusagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.