Die Ersten

aus der Schweiz natürlich!, grün und beim ersten Mal mit fast nichts dazu um ihren grasig-erdigen Geschmack samt buttrigem Mark unverfälscht zu spüren, die Anleihe an Spinat oder Avocado, ihren leicht herb-metallischen Nachgang. Vorfreudig erwartet – die eingeflogenen, unfairen Ästchen  Spargeln lassen wir liegen – am ihrem Marktstand in St. Gallen, hier (und anderswo) gibt’s die Guten, offen – falls Du eine einzige kaufen möchtest. Einkaufen übrigens und der Verlust einer einzigartigen Adresse in St. Gallen wird demnächst Thema sein.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.