Grenzenlose

Mein grenzenloser Kampf mit der Zeit ist vor Beginn schon verloren, die Zeit bleibt grenzenlos. Da nützt der grenzenlose Zufall, «ausgewählt» worden zu sein, nichts mehr. Ist der Computer grenzenlos? Spontan fällt mir nur die grenzenlose Liebe, die grenzenlose Schönheit ein und sogleich negativ: grenzenloser Ärger und grenzenlose Angst, wobei ich an meinem kleinen Bruder denke, der seinerzeit jede Nacht um neun Uhr aus dem Schlaf gerissen wurde und weinte, heulte, schluchzte und nach zehn Minuten erschöpft auf das Kissen zurückfiel, wieder einschlief und am Morgen nichts mehr davon wusste und die Erwachsenen hilflos meinten, er sei von einer Person «besprochen» worden. Aus dem Weinkrampf des Kleinen schrie grenzenlose Angst. Grenzenlos weit, mächtig, schön war für mich der erste Blick auf das Meer und ich habe mir gelobt, jedes Jahr einmal ans Meer zu fahren. Ähnlich ging es mir im Westen der Staaten, wo ich unbedingt den «Stillen Ozean» sehen wollte. Dieser Wunsch war nicht grenzenlos, sondern sehr konkret. Grenzenlos war der Eindruck der unvorstellbaren Wasserfläche auf mich gewesen und ist es immer noch. Grenzenlos ist die Luft, der Sturm und unsere Ohnmacht den Elementen gegenüber. Öffnen wir die Zeitung, springen uns grenzenlose Zeitzeugnisse, grenzenlose Kriegsgefangenenbefragungen an und grenzenlose Trauer bemächtigt sich der Leser. Nicht genzenloses Golfen auf drei Golfplätzen und von meiner Nachbarin: Der Mann hat sein Werk mit einer grenzenlosen Frechheit realisiert, ich hätte eher «überzeugtem Mut» gesagt, doch hat mir diese Aussage zu einem authentischen Gedankensplitter verholfen und zu einem unschuldigen Schluss: Mein Vertrauen ist grenzenlos, oder warum nicht zu einem verkehrten Neuanfang:

Lose Grenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.