Kräfte

Kräfte, die Mehrzahl von Kraft; löst bei mir mehr negative Gedanken aus. Wenn die Natur ihre Kräfte in Form von Stürmen und Blitzen auslöst, dann werden wir Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Ja ein Wirbelsturm, und solche kommen auch bei uns in Europa vermehrt auf, so verursachen diese Naturkräfte grosse Schäden an Kulturen und Gebäuden. Schlimm können sich auch die Kräfte unter der Motorhaube auswirken. In letzter Zeit mehren sich die Strassenunfälle, wo vorab junge Menschen diese Kräfte überschätzen und nicht mehr in ihrer Gewalt haben. Oft sind auch unschuldige Personen betroffen. Die Folgen lösen bei mir Wut und Trauer aus.

Positive Eindrücke werden hingegen bei mir geweckt, wenn ich das Wort in der Einzahl ausspreche: Kraft. Die Muskelkraft bei einem Athleten, wenn er sie beim Sportanlass, zum Beispiel als Kugelstösser oder als Schwinger, einsetzt. Die Kraft der Sonne, die uns täglich Licht und Wärme bringt. Das ist dann für mich nicht mehr menschliche, sondern göttliche Kraft. Nicht umsonst hat uns Jesus im Vaterunser gelehrt: Denn Dein ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit, Amen. Es ist gut so, dass nicht wir, sondern ein Höherer über Kraft und Kräfte bestimmt. Dies muss uns auch in Zukunft immer bewusst sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.