Mitreden

Ich rede, andere reden, eigentlich reden wir alle. Aber reden ist leider nicht gleich mitreden. Obwohl heute beides meist nur Blabla ist. Besonders mitreden nur mit Reden! Wo bleibt bei den mit Reden Mitredenden das Mitmachen? Das empfehlen die anderen, die vielleicht gerne mitreden – und auch mitmachen – würden, die es aber nicht können, weil ihnen der Zugang zu Presse, Funk und Fernsehen fehlt oder verwehrt wird. Dieser Zugang bleibt den mit Reden Mitredenden vorbehalten. Und solange das so ist, können sich die mit Reden Mitredenden das Denken sparen. Da genügen Schlagworte, Illusionen und Versprechungen an die mitreden nicht Dürfenden. Und deshalb fühlen sich die nach Mitdenken mitreden Wollenden sehr einsam. Diese wollen wirklich mitreden, aber nicht über die Biegung der Bananen oder das grüne Aussehen der Gurken – wobei ich natürlich die Gurken aus dem Garten meine. Doch, im Ernst, wie kann sich das Mitreden – nach Mitdenken und gefolgt vom Mitmachen – durchsetzen? Ich weiss es nicht. Wissen Sie es? Oder wäre es für Sie zu anstrengend?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.