Musik

Ist es wohl Zufall, dass das Los gerade mir das Wort Musik zugeteilt hat? Kaum ein anderes Wort beflügelt meine Gedanken mehr.

Musik hat ja so viele Gesichter. Für mich ist Musik ein gleichermassen wichtiges Lebenselement wie die Ruhe, gute Luft und Wärme. Ein harmonisches, klassisches Konzert lässt mir meine Arbeit leichter von der Hand gehen und steigert meine Kreativität. Ein Lied zu singen, zu jodeln, löst manch innere Blockade. Der Gesang der Amsel am frühen Morgen, die frühen Schreie der Mauersegler, der Klangteppich, den die Grillen an einem schönen Sommertag legen – all diese Töne empfinde ich als reinste Musik und sie stören mich nicht einmal in der von mir so geliebten und gesuchten Ruhe. Ich weiss, dass ganz viele Leute das Wort Musik für anderes brauchen: für monotones, dumpfes «Gerape» zum Beispiel, für disharmonische Komposition, die ich nicht verstehe und die mir in den Ohren weh tun. Ob bei diesen Leuten die von ihnen Musik genannten Töne auch diese Wärme in Körper und Seele erzeugen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.