Rückkehr

Ist unser Schicksal von Erinnerungen, Erfahrungen oder Zufall gestaltet?

Es war irgendwie eine instinktive Wahl von meiner Heimat in England in die Schweiz zu fliegen, als ich die Entscheidung traf, meine ersten Ferien alleine im Ausland zu verbringen. Ich war überhaupt nicht enttäuscht. Die herrliche Landschaft, freundliche Leute, saubere Umwelt und Klang von den Kuhglocken haben alle einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Ich war einfach entzückt. Trotzdem war es 20 Jahre später, bevor mein neues Hobby Skilaufen mich zurück in die Schweiz brachte. Danach ging ich in die Volkshochschule in England, um mein Schriftdeutsch zu verbessern. War es vielleicht Zufall, dass ich acht Jahre später jemand dort kennen gelernt habe, die mich eingeladen hat mitten in den sanften Hügeln vom Appenzellerland Ferien zu verbringen? Was für eine berauschende Landschaft! Es war, als ob das Land mich immer zurückrief und endlich folgte ich! Ich wohne jetzt in Niederteufen und kann einen Teil der Freude zurückgeben, was die Schweiz mir gegeben hat. Ich lehre Englisch! Ich kehrte zurück nicht zum Geburtsland, sondern zum Platz wo ich eigentlich hingehöre und ich mich zu Hause fühle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.